Gemeinschaft

Seelsorge

Kultur

Schulen/Betriebe

Umfeld
Kultur
Grosser Saal
Klosterarchiv
Musikbibliothek
Stiftsbibliothek
Stiftschor
 
Konzerte
Orgelkonzerte
Vorwort
3. Konzert
4. Konzert
5. Konzert
6. Konzert
Die Orgeln
Bestellformular
Klosterkirche
Grosser Saal
 
Führungen
DiaVision
Monkstrail

>> Home

[ print ]

 

Vorwort

Sehr geehrte Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher

Wiederum erwarten Sie sechs Orgelkonzerte, die Ihnen sicher Freude bereiten werden.

Vier Gastorganisten werden spannende Programme interpretieren. Sacha Rüegg und Christian Scheifele werden unter anderem die Rhapsody in Blue von George Gershwin in einem Arrangement für zwei Orgeln erklingen lassen. Péter Kováts ist Organist an der Kathedrale von Esztergom in Ungarn, ein junger, sehr begabter Musiker, den Sie nicht verpassen sollten. Nicolas Viatte ist Co-Titulaire der Orgel der Kathedrale in Fribourg. Als Begleiter des Chores der Kathedrale hat er mehrmals die Missa in honorem Sancti Mauritii et Sociorum von P. Theo unter der Leitung des ehemaligen Domkapellmeisters Pierre-Georges Roubaty aufgeführt. Dieser wird mit seinem neuen Chor ebenfalls an unserem Orgelzyklus mitwirken; die erwähnte Messe wird wieder einmal in Einsiedeln erklingen, allerdings mit mir an der Orgel. Keine Fremden für uns sind die Musiker des Ensembles Brass Power, die zusammen mit mir Transkriptionen bekannter Werke aufführen werden, welche der Besetzung von Orgel und Bläsern sozusagen auf den Leib geschrieben sind. Natürlich darf auch dieses Jahr das bewährte und begehrte «Duo Helg» nicht fehlen; es garantiert für eine hochkarätige, abwechslungsreiche musikalische Unterhaltung im besten Sinn.

Nun möchten wir noch mit einer grossen Bitte an Sie herantreten: Die Einsiedler Klosterkirche «beherbergt» vier Orgeln. Der Unterhalt der Instrumente (total 129 Register mit ca. 9000 Pfeifen, dazu natürlich das komplexe Windverteilungssystem und die Schaltsysteme für Tasten und Registerzüge) ist sehr zeit- und kostenaufwändig. Neben den ordentlichen Stimmungs- und Wartungsarbeiten, die Sie mit Ihrer grosszügigen Gabe am Ende eines jeden Konzerts schon seit Jahren mitfinanzieren, fallen in grösseren Zeitabständen auch die Revisionen der einzelnen Instrumente an. Im kommenden Herbst ist die Revision der Chororgel vorgesehen (ca. CHF 100’000). Das Kloster ist Ihnen sehr dankbar, wenn Sie, nach Ihren Möglichkeiten, einen Beitrag zum Erhalt dieses historisch wertvollen und edlen Klangjuwels spenden möchten. Sollte das der Fall sein, können Sie den beigelegten Einzahlungsschein benutzen. Herzlichen Dank!

P. Theo Flury
Stiftsorganist